Zur Startseite
Allgemeines
Weiterbildung in Tauberbischofsheim
Weiterbildung in Bad Mergentheim

Berufsbegleitende Fachweiterbildungen

Fortbildung Bildungszentrum

Die Altenhilfe-Einrichtungen der Gesundheitsholding Tauberfranken sind ein attraktiver Arbeitgeber für ihre Mitarbeitenden. Damit das so bleibt, bekommen die Pflegekräfte regelmäßig die Möglichkeit, sich weiter zu qualifizieren – nach der jeweiligen Interessenlage.

Im Bereich Palliative Care, Wundmanagement und für die Versorgung Demenzkranker bilden wir kontinuierlich Pesonal in der Fachweiterbildung aus. Auch berufsbegleitende Weiterbildungen als PraxisanleiterIn und im Bereich Gerontopsychiatrie sind in den hauseigenen Bildungszentren möglich.

 

Bildungszentrum "Gesundheit und Pflege"

SV

Das Bildungszentrum "Gesundheit und Pflege" bietet folgende Fachweiterbildungen an:

  • Staatlich anerkannte Weiterbildung zum Fachpfleger in der Gerontopsychiatrie
  • Staatlich anerkannte Weiterbildung zur pflegerischen Leitung einer Station oder Einheit
  • Weiterbildung zum Praxisanleiter

Alle Weiterbildungen sind berufsbegleitend. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer ein ausführliches staatlich anerkanntes Zertifikat mit Lehrgangsinhalt und Stundenumfang. Weiterführende Informationen zu Lerninhalten, Kosten und Geschäftsbedingungen finden Sie auf den jeweiligen Fachweiterbildungsseiten.

Staatlich anerkannte Weiterbildung zum Fachpfleger in der Gerontopsychiatrie

Die angemessene Pflege und Begleitung älterer Menschen mit zunehmenden psychischen Erkrankungen stellt eine bedeutungsvolle Herausforderung für die Pflege dar. Um sicherzustellen, dass die psychisch veränderten geriatrischen Menschen von qualifiziertem Personal gepflegt und betreut werden, wurde am 22. Juli 2004 eine „Fortbildungs- und Prüfungsordnung für die Fachpflege in der Gerontopsychiatrie" vom Sozialministerium erlassen. Die Weiterbildung befähigt Sie als „Fachpfleger in der Gerontopsychiatrie" zur selbstständigen therapeutischen Arbeit mit psychisch erkrankten alten Menschen in ambulanten Diensten, teil- und vollstationären, offenen wie geschlossenen Einrichtungen des Gesundheitswesens und der Altenhilfe.

Staatlich anerkannte Weiterbildung zur pflegerischen Leitung einer Station oder Einheit

Wer als Führungskraft die Herzen der Mitarbeitenden gewonnen hat, hat es leichter sie für Veränderungen zu motivieren und sie erfolgreich durch Veränderungsprozesse zu führen. Als Stationsleitung bewegen Sie sich heute in komplexen Strukturen mit hohen Anforderungen. In einem multidisziplinären Team sind Sie Ansprechpartner für Patienten, Angehörige und Kollegen. Sie sind eingebunden in wichtige Entscheidungs- und Veränderungsprozesse, erkennen Zusammenhänge und repräsentieren Ihre Institution. Überdies stehen Sie mit Ihrer Person als Garant für die pflegerische Qualität und für ein gutes Arbeitsklima. Für diese vielfältigen Aufgaben sind Führungs- und Sozialkompetenzen gefragt. Die berufsbegleitende Weiterbildung befähigt Sie, stationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen zu leiten und dabei die pflegerischen Arbeitsabläufe zu planen, zu organisieren, zu realisieren, zu kontrollieren und die Methoden der Qualitätssicherung anzuwenden.

In unserem zertifiziertem Bildungszentrum und dem staatlich anerkannten Weiterbildungslehrgang erfahren Sie professionellen Austausch und eine lebendige, praxisbezogene und reflexive Aneignung von Führungskompetenz. Dies wird durch unsere Dozenten beratend begleitet, gefördert und unterstützt. Und genau das dürfen Sie von uns erwarten.

Weiterbildung zum Praxisanleiter

Gezielte praktische Anleitung ist originäre Aufgabe von examinierten Pflegenden. Die veränderte Gesetzeslage in der Kranken- und Altenpflege fordert für die praktische Ausbildung Praxisanleiter, die über eine berufspädagogische Zusatzqualifikation verfügen. Die Aufgabe ist vor allem darin zu sehen, die Auszubildenden zu befähigen, die theoretisch vermittelten Regeln, Prinzipien, Konzepte und Modelle in der Pflegepraxis vor dem Hintergrund der Besonderheit einer jeden Situation in Hinblick auf die Individualität des Menschen mit Pflegebedarf sowie vor dem Hintergrund der spezifischen institutionellen Rahmenbedingungen angemessen zu nutzen und flexibel zu handhaben. Das Abwägen zwischen Regelwissen einerseits und personenbezogenen wie situations- und institutionsspezifischen Besonderheiten andererseits, erfordert sowohl eine hohe pflegefachliche und -pädagogische Kompetenz als auch eine intensive Absprache zwischen Lehrenden und Praxisanleitern.

Das Bildungszentrum „Gesundheit und Pflege" am Krankenhaus Tauberbischofsheim bietet die berufsbegleitende Weiterbildung zum Praxisanleiter in der Pflege an. Die Weiterbildungsinhalte orientieren sich an den Empfehlungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft.

Flyer Praxisanleiter

 

Caritas-Bildungszentrum

dda

Ihr Arbeitsumfeld hat sich verändert? Sie wollen Ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vertiefen, erweitern oder erneuern? Dann geben wir Ihnen im Caritas-Bildungszentrum durch eine Weiterbildung die Möglichkeit dazu. Unsere Weiterbildungsangebote:

.

 
 
 
 
434